deutschtürkçe

Sodbrennen Ursachen

Rückfluss von Magensäure in die Speiseröhre

Wie entsteht Sodbrennen? Das unangenehme Brennen wird dadurch erzeugt, dass saurer Mageninhalt in die Speiseröhre zurückfließt und die innere Wand der Speiseröhre reizt. Normalerweise verhindert ein Schließmuskel am Mageneingang diesen Rückfluss. Ist die Funktion des Schließmuskels jedoch eingeschränkt, wird der Magen nicht vollständig abgedichtet und saurer Magensaft kann in der Speiseröhre aufsteigen – man spricht von Reflux (Rückfluss) oder Refluxkrankheit.

Sodbrennen Ursachen OMEP®Die Speiseröhrenwand wird im Gegensatz zur Magenwand nicht durch eine dicke Schleimschicht geschützt. Deshalb kann die ätzende Magensäure die Speiseröhre schädigen. Ein gelegentlicher Rückfluss ist meist harmlos. Tritt er jedoch öfter auf, kann es zu einer Reizung der Speiseröhrenschleimhaut kommen. Je saurer der Mageninhalt, desto stärker ist die Reizung.

Dies sind die Sodbrennen Ursachen: Die Reizung führt zu einem brennenden Schmerz. Die Erschlaffung des Schließmuskels kann mit zunehmendem Alter auftreten. Aber auch fettreiche Nahrung, Alkohol und Nikotin oder bestimmte Medikamente (wie Theophyllin, nicht steroidale Antirheumatika, Eisenpräparate, Kortikoide, Kalziumantagonisten) können den Schließmuskel schwächen und Symptome hervorrufen.

Weitere Sodbrennen Ursachen können sein:

  • Eine erhöhte Magensäureproduktion
  • Ein erhöhter Druck im Bauchraum, z. B. durch Übergewicht, zu enge Kleidung
  • Eine verzögerte Magenentleerung, beispielsweise durch zu langes Sitzen, das die Verdauung verlangsamt
Weiterführende Informationen
Die Vorteile des
Wirkstoffes
Omeprazol.
› Weiter
Anschauen


Sodbrennen?
Bekämpfen Sie das Problem
dort, wo es entsteht ...
Downloaden (PDF, 936kb)
OMEP® HEXAL 20 mg magensaftresistente Tabletten: Wirkstoff: Omeprazol. Anwendungsgeb.: Zur Behandl. v. Refluxsympt. (z. B. Sodbr., Säurerückfluss) b. Erw. Warnhinweis: Enth. Glucose u. Sucrose (Zucker). Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Mat.-Nr.: 2/51009634 Stand: Oktober 2015
Hexal AG, 83607 Holzkirchen, www.hexal.de


OMEP® HEXAL 20 mg, magensaftresistente Hartkapseln: Wirkstoff: Omeprazol. Anwendungsgeb.: kurzzeitige Behandlung von Refluxbeschwerden (z. B. Sodbrennen, Säurerückfluss) bei Erwachsenen. Enthält Lactose. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Mat.-Nr.: 2/51009365 Stand: Oktober 2015
Hexal AG, 83607 Holzkirchen, www.hexal.de

Meldung von Nebenwirkungen

Nebenwirkungen im Zusammenhang mit unseren Arzneimitteln können Sie auf verschiedenen Wegen an uns melden:

Für die Meldung von Nebenwirkungen außerhalb der Geschäftszeiten erreichen Sie uns unter 02065 256 1665.

In medizinischen Notfällen bitten wir Patienten sich umgehend an einen Arzt oder den ärztlichen Notdienst zu wenden.